Archiv | easy-living RSS for this section

Weniger

Weniger Twitter – mehr Blogs.

Weniger Input – mehr Output.

Weniger Informationen – mehr Qualität.

Weniger verschiedene Sachen tun – mehr intensives tieferes Tun.

Weniger mehr – mehr weniger.

Advertisements

Einfaches Leben

Immer mehr Menschen fühlen sich heute überlastet und wollen ihr Leben entmüllen.

Hier ein paar Anregungen von mir:

– auch mal ohne Geld aus dem Haus gehen
– Werbung nicht annehmen. Dazu Briefkasten bekleben: „Bitte keine Werbung und kostenlose Zeitschriften“
– anstatt Nachrichtenseiten mit beängstigenden Nachrichten anzusehen, höre ich einmal am Tag den Deutschlandfunk-Nachrichten-Podcast
– anstatt stundenlang im Internet zu surfen, lese ich nun mehr Bücher
– Facebook nutze ich nur noch um mit Leuten Kontakt zu halten. Ich werde nichts mehr posten
– alles kommt nach der Benutzung an seinen Platz zurück. Dafür ist es wichtig, dass alles einen definierten Platz erhält! Ich habe im Zimmer außerdem eine Kramkiste
– in regelmäßigen Abständen werde ich meditieren (Zazen). Das gibt mir Kraft und macht mich glücklich
– noch öfter in die Natur gehen; auch sehr gut für die Kinder
– möglichst oft mit dem Rad fahren anstatt mit dem Auto
– ein einfaches Telefon benutzen und kein Smartphone

Habt ihr noch mehr Tipps?

%d Bloggern gefällt das: