100 Tage hintereinander Zazen!

Vor ein paar Wochen zeigte ich einem Freund meinen Blogartikel über das Leben nach dem Tod aus zen-buddhistischer Sicht, da ich anderen die Weisheit des Zen näher bringen möchte. Als dieser mir dann erzählte, dass er den Artikel nur halbherzig gelesen hatte, war ich enttäuscht. Enttäuscht auch deshalb weil es sich um eines der wichtigsten Themen handelte, den Tod. Vielleicht liegt es auch daran, dass wir dem Thema Tod gerne ausweichen. Ich finde die Auseinandersetzung mit dem Tod jedoch sehr wichtig. Indem ich mir meiner Vergänglichkeit bewusst bin, führe ich ein viel intensiveres Leben und koste jeden Moment aus. Mir kam dann der Gedanke, dass es vielleicht garnicht so sinnvoll ist über Zen zu reden. Und so entschloss ich, vom 1.1.2015 an, 100 Tage lang täglich Zazen zu machen. Frei nach dem Motto: Handeln statt Reden.

Ein Freund von mir will bald einen Marathon laufen, wofür es viel Disziplin braucht. Doch um 100 Tage Zazen zu machen, braucht ein Vielfaches an Disziplin. Ich bin auch mal einen Marathon gelaufen, darum sehe ich den Unterschied deutlich. Ich werde bald wieder berichten ob ich durchgehalten habe.

Advertisements

About steffensteffensteffen

Ich bin Zen-Buddhist und habe hunderte Hobbies. :) https://nebelnurnebel.wordpress.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: